Integration - Deutschland kann das

Ich habe eine Wohnung frei. Wie kann ich sie an Flüchtlinge vermieten?

Wenn Sie eine Wohnung zur Verfügung stellen wollen und einen Mieter suchen, wenden Sie sich an die Behörde Ihrer Heimatstadt, die für die Unterbringung von Asylsuchenden zuständig ist. Das ist meist das Sozialamt. Ihre Stadt- oder Kreisverwaltung kann Ihnen Auskunft geben. Die Behörde prüft dann, ob sich die Wohnung eignet und ob die Miete angemessen ist.

Haben Sie bereits einen Asylbewerber gefunden, der Ihre Wohnung mieten möchte, muss er sich selbst an die Behörde wenden. Denn für einen Umzug in eine Privatwohnung benötigen Asylbewerber eine Erlaubnis. Falls der Asylbewerber kein eigenes Einkommen hat, prüft die Behörde, ob sie die Miete oder die Kaution übernimmt.

Wenn Sie selbst Mieter sind: Prüfen Sie, ob Sie Wohnraum untervermieten dürfen. Wenn Sie ihre Mietwohnung oder ein Zimmer darin untervermieten wollen, brauchen Sie die Erlaubnis des Vermieters. Haben Sie die nicht, besteht das Risiko der fristlosen Kündigung.

INTEGRATION - WIR SIND DABEI.

Lernen Sie Menschen kennen, die bei der Integration von Flüchtlingen helfen. Lesen Sie, wie sich Flüchtlinge in unsere Gesellschaft integrieren.

ZU DEN RE­POR­TA­GEN

INITIATIVEN, DIE INTEGRATION MÖGLICH MACHEN

Finden Sie hier Integrationsprojekte in Ihrer Nähe, bei denen Sie mitmachen können. Oder holen Sie sich Anregungen für eigenes Engagement.

PROJEKTKARTEPROJEKTLISTE

INTEGRATION - WIR SIND DABEI.

Lernen Sie Menschen kennen, die bei der Integration von Flüchtlingen helfen. Lesen Sie, wie sich Flüchtlinge in unsere Gesellschaft integrieren.

ZU DEN RE­POR­TA­GEN

INITIATIVEN, DIE INTEGRATION MÖGLICH MACHEN

Finden Sie hier Integrationsprojekte in Ihrer Nähe, bei denen Sie mitmachen können. Oder holen Sie sich Anregungen für eigenes Engagement.

PROJEKTKARTEPROJEKTLISTE

INHALTE TEILEN