Integration - Deutschland kann das

Eine Übersicht

So fördert der Bund die Integration von Flüchtlingen

Vom Sportverein über Sprachkurse bis hin zur Unterstützung beim Berufseinstieg - der Bund fördert zahlreiche Integrations-Ansätze. Viele Angebote gibt es schon seit Jahren. Andere hat man an die aktuelle Entwicklung angepasst, geöffnet oder neu ins Leben gerufen. Einige Programme sind speziell für Flüchtlinge in einer bestimmten Lebenslage gedacht.

Die Integrationsstrategie der Bundesregierung lässt sich in die Felder Sprachvermittlung, Integration in die Gesellschaft sowie in Bildung und Arbeit unterteilen. Eine ausführliche und strukturierte Übersicht über die Sprachförder- und Integrationsprogramme des Bundes können Sie hier herunterladen:

Sprache und Werte vermitteln


In Integrationskursen erhalten Flüchtlinge Sprachunterricht und lernen etwas über das Leben in Deutschland. Diese Kurse zählen zum Grundangebot des Bundes, um eine erfolgreiche Integration nach dem Grundsatz des Förderns und Forderns zu ermöglichen.


Nicht nur, aber auch für Flüchtlinge


Zur Integration in den Arbeitsmarkt gibt es verschiedene sogenannte Eingliederungsinstrumente, die Jobcenter oder Arbeitsagenturen anbieten können. Je nach Stand des Asylverfahrens können davon auch Schutzsuchende profitieren. Hierzu zählen Ausbildungsbegleitende Hilfen oder die Berufliche Weiterbildung.

Menschen ansprechen


Der Bund fördert Angebote, wie die Praktikumsplattform JOIN- "Jobintegration now". Sie richtet sich an Geflüchtete im erwerbsfähigen Alter und an Unternehmen. Beide Seiten sollen hier zusammenfinden.
Die Willkommensseiten des Goethe-Instituts sprechen alle Menschen an, die Deutsch lernen wollen. Die Ankommen-App hilft Flüchtlingen, sich in den ersten Wochen in Deutschland zu orientieren.

Spezielle Angebote


Die meisten Integrations-Programme des Bundes richten sich an eine bestimmte Gruppe von Flüchtlingen - oder sie fördern Menschen, Vereine, öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Initiativen, die einen Beitrag zur Integration leisten.

Hier einige Beispiele:

"1:0 für ein Willkommen" hilft Amateurvereinen dabei, Sportangebote für Flüchtlinge zu finanzieren.

Es gibt spezielle Projekte für geflüchtete Frauen, zum Beispiel das Gewaltpräventionsprojekt MiMi.

Die Internet-Plattform "Kiron" bietet Flüchtlingen, die studieren wollen, unabhängig vom Aufenthaltsstatus Zugang zu Hochschulbildung.

Vereine und Organisationen können Gelder für die Schulung von Multiplikatoren beantragen, um so ihr Engagement zu stärken und zu professionalisieren.

"Menschen stärken Menschen" stiftet Patenschaften.

Vom Bundesprogramm "Sprach-Kitas" profitieren Kinder in Kindertageseinrichtungen mit besonderem sprachlichen Förderungsbedarf.

"Willkommenslotsen" unterstützen kleine und mittlere Unternehmen, Flüchtlinge im Betrieb zu integrieren.

Das Pilotprojekt "Gründerpatenschaften" unterstützt Flüchtlinge, die sich selbstständig machen wollen.

Forschungsprojekte zu Migration und Integration fördert der Bund ebenso wie Stipendien für Begabte.

Dienstag, 25. April 2017

INTEGRATION - WIR SIND DABEI.

Lernen Sie Menschen kennen, die bei der Integration von Flüchtlingen helfen. Lesen Sie, wie sich Flüchtlinge in unsere Gesellschaft integrieren.

ZU DEN RE­POR­TA­GEN

INITIATIVEN, DIE INTEGRATION MÖGLICH MACHEN

Finden Sie hier Integrationsprojekte in Ihrer Nähe, bei denen Sie mitmachen können. Oder holen Sie sich Anregungen für eigenes Engagement.

PROJEKTKARTEPROJEKTLISTE

INTEGRATION - WIR SIND DABEI.

Lernen Sie Menschen kennen, die bei der Integration von Flüchtlingen helfen. Lesen Sie, wie sich Flüchtlinge in unsere Gesellschaft integrieren.

ZU DEN RE­POR­TA­GEN

INITIATIVEN, DIE INTEGRATION MÖGLICH MACHEN

Finden Sie hier Integrationsprojekte in Ihrer Nähe, bei denen Sie mitmachen können. Oder holen Sie sich Anregungen für eigenes Engagement.

PROJEKTKARTEPROJEKTLISTE

INHALTE TEILEN